EINSATZ 

Kellerbrand in Krefeld

Kellerbrand in Krefeld: Feuerwehr Düsseldorf unterstützt

Erfindung eines Düsseldorfer Feuerwehrmann erfolgreich eingesetzt!

 Freitag, 3. Februar 2012, 2.00 Uhr, Kölner Straße, Krefeld

Gestern Abend kam es in der Seidenweberstadt Krefeld in einem sechsgeschossigen Mehrfamilienhaus nahe des Hauptbahnhofs zu einem ausgedehnten Kellerbrand. Die Einsatzleitung vor Ort forderte Unterstützung von der Feuerwehr aus der Landeshauptstadt Düsseldorf an, die mit einem Löschzug und einem speziellen Schaumlöschgerät nach Krefeld fuhren.

Der Brand war alleine mit Wasser nicht mehr zu löschen. Deshalb setzte die Krefelder Wehr das Flexi-Foam-System von Feuerwehrmann und Tüftler Norbert Diekmann ein. Wegen der enormen Temperaturen war ein konventioneller Löscheinsatz nicht mehr möglich. Gegen 2 Uhr am Morgen forderte die Einsatzleitung aus Krefeld das gleiche Schaumlöschsystem, das in Düsseldorf ebenfalls bereitsteht, zur Unterstützung an. Der Löschzug der Feuerwache Behrenstraße und der Führungsdienst der Wache Umweltschutz und technische Dienste mit zwei Abrollbehältern „Schaum“ von der Posener Straße fuhren zum Brand in der Nachbarstadt. Dort setzten sie das „Diekmann´sche Schaumlöschgerät“ erfolgreich ein und unterstützten die Brandbekämpfung. Gegen 6 Uhr kam die Unterstützungseinheit nach Düsseldorf zurück.

Information:

Bei der herkömmlichen Leichtschaumerzeugung wird der Löschschaum fernab des Brandes erzeugt. Durch Reibungsverluste in den Lutten ist die Reichweite begrenzt und ein Teil des Schaumes kommt deshalb nicht am Brandherd an. Beim System vom Erfinder Norbert Diekmann wird der Löschschaum am Löschkopf in der Brandstelle erzeugt und hat einen durchschlagenden Löscherfolg. Diekmann entwickelt seine Erfindung stetig weiter. In seiner Freizeit hat der in Düsseldorf lebende Diplom Ingenieur schon so manches Spezialgerät für die Feuerwehr entwickelt.

Fotos von der Einsatzstelle
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       

© Jürgen Truckenmüller, Düsseldorf - letzte Änderung: 03.02.2012